Link verschicken   Drucken
 

Pädagogisches Konzept

 

Wir im Kindergarten St. Jakobus arbeiten nach dem Situationsansatz. Hierzu sind für uns wichtige Wegweiser:

 

Autonomie: - Eigenständigkeit, Selbständigkeit fördern und

                       unterstützen

                     - Selbstbestimmung fördern durch z.B. Kinderkonferenzen

Kompetenz: - durch spezifische Themen das Wissen fördern

                      - Feinmotorik und Grobmotorik

                      - Fähigkeiten und Kompetenzen

Solidarität: - Rücksichtnahme auf andere Kinder

                    - gegenseitiges Unterstützen

                    - aufeinander achten

                    - Gruppengefühl/ Zusammengehörigkeitsgefühl

 

In unserer Arbeit fließen zusätzlich verschiedene Handlungsansätze mit ein:

  • Grundprinzipien der Montessori- Pädagogik "Hilf mir es selbst zu tun"

  • Naturpädagogik

  • Projektarbeit

  • Arbeit mit Bildungsecken

 

 

-> Da wir uns als kleine "Familie" sehen, ist uns die Beziehungsarbeit sowie die Mitbestimmung der Kinder ein besonderes Anliegen.

 

 

Wertevermittlung:

Wir wollen frühe und kindgemäße Wertermittlung. die Kinder sollen im täglichen Umgang miteinander Werte wie Gerechtigkeit, Solidarität, Akzeptanz und Toleranz lernen, dies gelingt uns durch Kinderkonferenzen oder durch den Morgenkreis.

In einer Atmosphäre der Herzlichkeit, der Geborgenheit und des Wohlbefindens pflegen wir einen respektvollen Umgang miteinander.

 

 

Projektarbeit:

Die Projektarbeit ist ein grundlegender Bestandteil unserer Arbeit. Durch Alltagssituationen oder Kinderkonferenzen kann es zu einem gemeinsamen Interessenthema kommen. Ein solches Thema wird über einen längeren Zeitraum erarbeitet. Dabei stehen die Interessen und Meinungen der Kinder im Vordergrund. Die Bildungsfelder aus dem Orientierungsplan sind in der Projektarbeit verankert. Dabei werden die Kinder zur aktiven Beteiligung und Planung des Projektes angeregt.

 


Glauben leben:

Wir leben und handeln nach dem christlichen Glauben, liebe deinen nächsten. alle Konversionen und Religionen sind bei uns willkommen. Alle gemeinsam  leben wir das Motto: „Du bist OK, Ich bin OK“ Auch anhand dieses Ansatzes gestallten wir verschiedene religiöse Angebote mehrmals im Monat. In diesen Angeboten werden Werte vermittelt, der christliche Glaube näher gebracht, wie auch verschiedene Feste des Katholischen Kirchenjahres gefeiert. auch Gottesdienste werden mit den kindern zusammen erarbeitet und durchgeführt.

 

 

Zusammenarbeit mit Eltern:

Eine vertrauensvolle und ehrliche Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen den Eltern und den pädagogischen Fachkräften ist uns wichtig. Dies ist die Vorrausetzung um das Beste für das Kind zu erreichen.